Menu

RoblGisela Gisela Robl - wer bin ich?

Ich bin Fachübungsleiterin für Fitness- und Gesundheitssport in der Gruppe "Damengymnastik I" bei der SG 1926 Spiesheim. Durch meine zusätzliche Ausbildung "Sport in der Prävention" auf der 2. Lizenzstufe (Haltung und Bewegung) wurde ich mit dem DTB-Prädikat "Pluspunkt Gesundheit.DTB" für das spezielle SG-Vereinsangebot "Rücken Aktiv, bewegen statt schonen" zertifiziert.

Pluspunkt Gesundheit. DTBDer Deutsche Turnerbund (DTB) als Verband für Leistungs-, Freizeit- und Gesundheitssport will eine langfristige Sicherung gesundheitssportlicher Angebote erreichen. Daher vergibt er für besonders gesundheitsförderliche Vereinsangebote mit festgelegten Kriterien diesen "Pluspunkt Gesundheit.DTB". Dies ist aber ebenso ein echter Pluspunkt für die SG 1926 Spiesheim, die sich gerade dieses qualifizierte Angebot im Gesundheitssport zum Ziel gesetzt hat. Gleichzeitig wird der Verein vom DSB (Deutscher Sportbund) und der Bundesärztekammer automatisch mit der Dachmarke "Sport pro Gesundheit" ausgezeichnet.

Meine langjährige Berufstätigkeit bot vielfältige Berührungen mit dem Sport (z. B. als Übungsleiterin in der Seniorengymnastik des Deutschen Roten Kreuzes) und in der Medizin (Unfallchirurgie, Abdominalchirurgie). Als aktive Teilnehmerin in der Sport-Gymnastik und an Kursen in Yoga und Volks- sowie meditativem Tanzen wollte ich eines Tages selbst lehren und schloss nach längerer Pause eine erneute Ausbildung zur Fachübungsleiterin für Fitness- und Gesundheitssport beim Rheinhessischen Turnerbund ab. In dieser Ausbildung widmete ich mich verstärkt dem Thema Beckenboden. Vor allem die Beckenbodenschwäche ist für viele Frauen und Männer ganz offensichtlich ein bedeutungsvolles Thema, z. B. nach Geburten oder in den Wechseljahren oder nach einer Prostataoperation. Auch zur Verhinderung und Besserung von Inkontinenz ist das Beckenbodentraining unerlässlich. Ich ließ mich daher zusätzlich speziell zur Kursleiterin für Beckenbodengymnastik beim Deutschen Turnerbund (Ulla Häfelinger) in Frankfurt und bei Benita Cantieni in Karlsruhe ausbilden. Hinzu kam noch eine Ausbildung als DTB-Kursleiterin "Rückenschule", weil Beckenboden und Wirbelsäule in einem ganz engen Zusammenhang stehen.

Diese Abschlüsse bilden nun das Fundament für meine Kurse in "Rücken Aktiv, bewegen statt schonen", auf die ich mich im Laufe der letzten Jahre durch Ausbildung und Weiterbildung vermehrt konzentriert und spezialisiert habe.

Als sich nach dem Ausscheiden von Herrn Stumpf aus seiner aktiven Übungsleiterzeit die Gelegenheit bei der SG 1926 Spiesheim ergab, seinen Damengymnastik-Kurs I zu übernehmen, überlegte ich daher nicht lange und sagte zu. Und so trainiere ich seit 1999 jeden Montag in der Sängerhalle in Spiesheim mit über 30 Frauen Fitness- und Gesundheitssport. Dazu kommen die vielen Frauen und Männer, die mit Beckenboden- und Rückenproblemen meine Kurse zunehmend nutzen, die ich nun schon seit vielen Jahren nicht nur bei der SG 1925 Spiesheim, sondern auch beim Landfrauenverband in vielen rheinhessischen Ortsvereinen anbiete.

Da auch ich jedoch zunehmend älter wurde, habe ich mich dann nebenher bzw. gleichzeitig wieder mehr um den Seniorensport bemüht mit Weiter- und Fortbildungen.
Begonnen hatte ich damit bereits in der Zeit von 1985-1988 als Übungsleiterin beim Deutschen Roten Kreuz Baden-Württemberg (in Gaggenau) mit Seniorengymnastik und Seniorentanz (Stuhltänze). Dann bedingt durch meinen Umzug (von Baden-Württemberg nach Rheinland-Pfalz) und Beruf gab es eine längere Pause mit sportlichen Aktivitäten. 1999 begann ich wieder, mich mehr auf den Sport zu konzentrieren mit einer Übungsleiter-Fortbildung: "Tänze für jede Gelegenheit" (RhTB e.V., Mainz). Weiter dann 2000: Grundlehrgang "Seniorentänze" des Bundesverbandes Seniorentanz e.V. in der DBD-Akademie Staufen, 79219 Staufen. 2000: Ausbildung zur Fachübungsleiterin für Fitness- und Gesundheitssport, "Profil "Ältere" (RhTB Mainz). 2006: DTB-Kursleiterin "Bewegungs- u. Gesundheitsförderung für Hochaltrige" (DTB, RhTb, Mz). 2008: Fachtagung "Sturzprophylaxe" und danach Ausbildung DTB-Kursleiterin "Sturzprophylaxe" und Ausbildung "Seniorenberaterin/Teil 2 und 2011 "Seniorenberaterin", Teil 1.

Mit Kursen für Frauen und Männern im Fitness- und Gesundheitssport sowie in Beckenbodengymnastik hat alles begonnen. Seither ist mir der Sport zur Aufgabe geworden.

Gisela Robl

Nächste Termine

  • 17.12.2017 16:30 Offenes Adventssingen, weitere Infos ...
  • 17.12.2017 17:00 Weihnachtsmarkt Weingut Becker
  • 17.12.2017 19:30 Adventsandacht
  • 19.12.2017 15:00 Seniorenweihnachtsfeier
  • 23.12.2017 18:00 Gemeinsame Eucharistiefeier mit Armsheim
  • 24.12.2017 18:00 Christmette
  • 25.12.2017 09:00 Weihnachtshochamt für die Pfarrgruppe
Zum Seitenanfang