Menu

Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit (Joachim Ringelnatz)

Fitness- und Gesundheitssport: Stark im Körper - entspannt durch den Alltag, wer wünscht sich das nicht?
Gymnastikgruppe 1: "Sicher und fit sein und bleiben"

Ich habe in meinem Programm eine Reihe bewährter Methoden kombiniert, d. h. es kommen viele kreative Bewegungsideen mit kräftigenden und stabilisierenden Übungen zum Einsatz. So entsteht ein Angebot, das Ihrem Körper Energie und Ausgeglichenheit schenkt und zugleich Haltung, Körpersymmetrie, Atmung, Kreislauf, Kraft und Beweglichkeit verbessert.
Die Trainingsstunden - im Stehen, auf dem Stuhl und auf dem Boden ausgeführt - beinhalten u.a.:

  • Wirbelsäulengymnastik zur Bekämpfung von Schmerzen im Bereich der gesamten Wirbelsäule
  • Rückenschule, um den Alltagsanforderungen gerecht zu werden
  • Osteoporose-Training, um Knochenbrüchen vorzubeugen, d. h. Knochenaufbau fördern durch körperliche Aktivität
  • Übungen für Bauch-Beine-Po. Eine aufrechte Körperhaltung prägt nun einmal stark unser gesamtes Erscheinungsbild
  • Training mit Handgeräten, z. B. mit Therabändern, Stäben, Reifen und Hanteln, die gezielt zur Kräftigung verschiedener Muskelgruppen eingesetzt werden
  • Propriozeptives Training (Balance-Übungen) auf dem Balance-Pad (instabile Unterlage)
  • Atemgymnastik
  • Energy-Ballooning (nach Dieter Grabbe) zur Kraftkoordination der Tiefenmuskulatur
  • Pilates und Yoga als sanftes Training für die Gesamtmuskulatur
  • Übungen mit kleinem Ball und Pezziball
  • Entspannungsübungen (Progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder auch Volkstanz).

"Präventionskurs Rücken Aktiv, bewegen statt schonen".

Auch dieses gesundheitsfördernde Präventions-Angebot ist ein Übungsprogramm für Frauen und Männer jeden Alters und jeder Fitness, für Mitglieder der SG 1926 Spiesheim und für Nichtmitglieder.
Das Programm aus Gymnastik, Tiefenmuskel- und Ausdauertraining ist so abgestimmt, dass es die TN'innen/TN fördert, aber nicht überfordert. Die tiefen Muskelschichten sind nicht nur für eine gute Figur entscheidend, sie schützen auch unsere Gelenke vor Schäden und fördern die Beweglichkeit, die Haltung wird verbessert, das Bindegewebe gestrafft. Die Übungsstunden werden im Stehen, sitzend auf einem Stuhl (Hocker/Bank) und auf dem Boden ausgeführt zur Gewinnung der Körperkontrolle und Körperstabilisierung unter Alltagsbedingungen. Die erste Übungsstunde dient der Einführung in das sensible Thema "Beckenboden", in die Anatomie von Beckenboden und Wirbelsäule.
Zu Beginn der Übungsstunden stehen immer Aufwärmübungen im Vordergrund (Warm up), aber ebenso auch während des gesamten Kurses die Korrektur bei der Durchführung der Übungen sowie eine gute, verständliche Anleitung. Dadurch werden die Übenden auch motiviert, aktiv mitzuarbeiten und ihr Körperverhalten zu ändern. Die Bewegungen zur Förderung des Muskel-Skelettsystems werden gefördert und stabilisiert durch das Erlernen von Techniken mit kräftigenden und stabilisierenden Übungen aus den Bereichen Wirbelsäulengymnastik, Yoga und Pilates (als sanftes Training für die Gesamtmuskulatur) und Ballooning ® (zur Kraftkoordination der Tiefenmuskulatur) unter Einsatz vieler kreativer Bewegungsideen mit DIDI-Ball (Dieter Grabbe) und Fitball bzw. Pezziball (falls vorhanden), Theraband, Hanteln, Balance-Pads (falls vorhanden) zur Gleichgewichtsschulung. Durch das sensomotorische Training sollen die Gelenke muskulär stabilisieren und dazu führen, dass die Übenden ihr Gleichgewicht besser halten können als vorher. Dabei verbessern sich vor allem Personen mit niedrigem koordinativem Trainingsniveau in kurzer Zeit deutlich. Gleichzeitig werden durch die Übungen aus der Rückenschule die Aufgaben des täglichen Lebens bewusst trainiert, d.h. die Bewegungen erfolgen wie im Alltag in allen Bewegungsrichtungen der Wirbelsäule, Rotation, Beugung/Streckung, Seitneigung.
Aber auch die Schulung der Atemtechnik wird geübt, denn für die optimale Entfaltung von Kraft ist die richtige Atemkoordination von großer Bedeutung. Sie hat mobilisierende, stabilisierende und gleichzeitig harmonisierende Wirkung. Das Wahrnehmen von Körperfunktionen sowie die Anleitung zur Verbesserung des Haltungsaufbaus sind Aspekte dieses Kurses. Es führt dazu, dass die Übenden ihre Einstellung zum eigenen Körper verbessern, ihn besser kennenlernen und somit auch Veränderungen bewusster wahrnehmen, d.h. so können auch ungünstige Gewohnheiten differenzierter wahrgenommen und dann positiv verändert werden.
Das Prinzip bzw. der Lerninhalt dieses Kursangebotes ist, zum einen durch gezielte Übungen die Muskulatur wieder an korrekte Bewegungsabläufe zu gewöhnen, d. h. Wirbelsäule und Beckenboden (Körperkraftwerk) so zu stärken, damit im Alltag besser mit Rückenproblemen umgegangen werden kann. Durch die Einbeziehung des Beckenbodens (bei Frauen und Männern) soll natürlich auch vor allem die Inkontinenz verhindert oder der Grad der Inkontinenz durch eine Stärkung des Beckenbodens verringert werden. Zum anderen ist dieser Kurs für die Männer gedacht als vorbeugende Maßnahme zum Fithalten der Manneskraft sowie als Nachsorge nach Prostata-Operationen. Gleichzeitig werden auch die Aufgaben des täglichen Lebens bewusst trainiert (Verminderung der Risikofaktoren) durch Sensibilisierung für haltungs- und bewegungsförderliche Verhältnisse (Arbeitsplatz, Haushalt, Freizeit), schlechte Haltung (Körperposition) etc.

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Ausflüge, gemeinsame Unternehmungen, wie z. B. einmal im Jahr der Besuch eines Schwimmbades oder des Labyrinthplatzes in Framersheim oder sonstige im Vereinsjahr anfallende Feste ergänzen das körperliche Wohlempfinden, stärken die Kommunikation und den Zusammenhalt in der Gruppe. Außerdem findet jedes Jahr im Frühjahr ein "Tanz-Workshop" statt. Bei dieser Gelegenheit lernen wir Volks- und meditative Tänze unter der Leitung von Gisela Robl und Frau Gunda Scherer aus Alzey. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Nur Mut. Es ist nie zu spät, mit einem Bewegungstraining zu beginnen, egal, wie alt oder wie fit Sie sind, denn Sie wissen ja: regelmäßige Bewegung ist unerlässlich, damit die Leistungsfähigkeit des Körpers und damit auch seine Mobilität und Selbstständigkeit erhalten bleiben. Bringen Sie also wieder mehr Bewegung in Ihr Leben. Werden Sie aktiv! Bleiben Sie aktiv durch Bewegung! Sport sollte immer eine Alternative zum Alltag sein. Und wer in der Gruppe Sport treibt, verbindet den Spaß an der Bewegung mit motivierender Geselligkeit. Und wer dann noch in einem Verein aktiv sein kann, so ist das ein besonderer Service. Fassen Sie also die Gelegenheit beim Schopf und tun Sie, was Sie schon immer tun wollten, wofür Ihnen aber früher Zeit und Muße fehlten. Auch für Nichtsportler ist es nie zu spät, mit dem Sport zu beginnen - auch nicht im fortgeschrittenen Alter unter entsprechender Anleitung und nach ärztlicher Untersuchung. Wenn Sie darüber nachdenken, sich mehr körperlich zu bewegen, sind Sie bereits auf dem richtigen Weg.

Und wenn Sie jetzt Lust verspüren, einmal vorbeizuschauen oder auch gleich mitzumachen, sind Sie herzlich dazu eingeladen. Denken Sie daran: Kraft und Muskeltonus nehmen zu, ihr gutes Körpergefühl wird stärker, stärker, stärker ...

Hier die aktuellen Termine:

Die Präventionskurse dauern 12 Wochen,

Kurs I: Mittwoch-Vormittag, 9.00 – 10.00 Uhr, vom 20.09. bis voraussichtlich 13.12.2017,
Kurs II: Mittwoch-Abend, 18.30 – 19.30 Uhr, vom 20.09. bis voraussichtlich 13.12.2017.
Kurs III, Donnerstag-Abend, 18.45 – 19.45 Uhr, vom 21.09. bis voraussichtlich 07.12.2017.
Eine Kursgebühr wird erhoben.

Alle drei Kurse finden im Dorfgemeinschaftshaus in Ensheim statt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Übungsleiterin Gisela Robl, 55232 Ensheim, Telefon 06732/64954 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gisela Robl

Nächste Termine

  • 23.08.2017 19:00 Schnelles Internet - Infoveranstaltung mit dem EWR ....
  • 25.08.2017 18:00 Einweihung der Ortseingangs-Skulpturen ....
  • 27.08.2017 10:30 ENTFÄLLT: Familiengottesdienst
  • 27.08.2017 13:00 Bischofsweihe von Prof. Dr. Kohlgraf, weitere Info ...
  • 02.09.2017 17:30 Informationsrunde - Jugendfußball bei der SG Spiesheim ....
  • 10.09.2017 00:00 Tag des offenen Denkmals
Zum Seitenanfang