Menu

Zweimal waren die Spiesheimer Mixed-Volleyballer seit Jahresbeginn bei Turnieren aktiv: Anfang des Jahres gab es in Klein-Winternheim einen ordentlichen Mittelfeldplatz zu verzeichnen. Hier wurden einige junge Talente des Vereins eingesetzt, die ausführlich Spielpraxis sammeln konnten. Besonderes Highlight war die starke Leistung gegen die eigentlich übermächtige Mannschaft aus Kostheim, gegen die am Ende ein hervorragendes Unentschieden erzielt werden konnte.

Ein turnierreicher Herbst stand für unsere Spielerinnen und Spieler der SG Spiesheim auf dem Programm, hatten die SG'ler doch gleich für vier Veranstaltungen innerhalb weniger Wochen gemeldet.

Der Auftakt fand in Mainz-Mombach statt, wo der TSV Schott sein Hallenturnier veranstaltete. Es lief besonders am Anfang noch nicht so rund, mussten doch mit Joachim und Niels gleich zwei neue Mitspieler integriert werden. Doch im Turnierverlauf wurde die Abstimmung innerhalb der Mannschaft immer besser, so dass am Ende ein zufriedenstellender fünfter Platz heraussprang. Auf dem Feld standen: Jasmin, Maria, Steffi, Konstantin, Patrick, Stephan, Joachim und Gastspieler Niels.

Tags zuvor war Trainingsauftakt 2013 nach der sportfreien Weihnachtspause gewesen. Nun trat erstmals ein SG-Volleyballteam beim Neujahrsturnier des TV Nierstein in der dortigen Rundsporthalle an. Artur Ens (Turnierdebüt zwei Monate vorher in Wörrstadt) bewies – mittlerweile im Dauereinsatz –, dass er sich zusehends im Team und mit dessen Spielweise zurechtfindet und mittelfristig den Angriff zusätzlich verstärken dürfte.

Ursprünglich wollten die Spiesheimer Volleyballer wieder am Freiluftturnier des TV Gimbsheim teilnehmen. Als bis März jedoch keine Einladung vorlag, erfuhr man, dass die 33. Edition dieser Traditionsveranstaltung leider überraschend ausfallen würde. Also nutzten die Spiesheimer die Gelegenheit, erstmals beim „Bergsträßer Freiluftturnier“ im Bensheimer Stadtteil Auerbach zu starten und somit wieder an die seit Anfang der 90er Jahre unterbrochene Serie von Teilnahmen an international besetzten Turnieren anzuknüpfen.

Zum Seitenanfang