Menu

verwaltungsmäßig zur Verbandsgemeinde Wörrstadt gehörend, ist ein kulturell sehr aktives Weindorf, das mit seinem 28 Kilometer langen Feld- und Wegenetz zum Wandern und Radfahren einlädt. Dabei können die Windräder, der Weinbergsturm, die kath. Bergkirche mit Wehrturm, das Ehrenmal zur Erinnerung an die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege, die Sängerhalle und viele stilvolle Fachwerkhäuser bewundert werden. Neuerdings lädt der historische Dorfrundgang zu einer informativen Zeitreise durch das Dorf ein. Auch der Jakobsweg macht seinen Halt in Spiesheim. Die stilisierte Muschel des Pilgerweges findet man im Ort mehrfach.

Die 750 Hektar große Gemarkung weist einen Höhenunterschied von über 100m auf. In den reichlich vorhandenen Weinkellern und Probierstuben lässt sich manch edler Tropfen verköstigen und den Einheimischen bei der Geschichte vom "Spiesemer Zappe" zu hören.

Die Verkehrsanbindung kann für die Größe von Spiesheim als sehr gut bezeichnet werden. Über drei Autobahnauffahrten ist man schnell auf der A61 (Ludwigshafen bzw. Koblenz) und der A63 (Mainz bzw. Kaiserlautern).

Mit seinen 966 Einwohnern (Stand: 31.12.2015) ist Spiesheim das rheinhessische Dorf, bei dem Frohsinn und Gemeinschaftssinn noch einen hohen Stellenwert besitzen. Dies spiegelt sich in den vielen Vereinen und gemeinschaftlichen Unternehmungen wieder. Regelmäßige Veranstaltungen sind u.a. die Spiesheimer Kerb am zweiten Wochenende im Juli mit Weinprobe und -wanderung und die Adventsfensteraktion alle zwei Jahre im Wechsel mit den Adventsbegegnungen.

Gemeindepartnerschaften zu den Franken nach Unterspiesheim und nach Oberlichtenau, Kreis Kamenz, werden aufrecht erhalten und gepflegt.

Nächste Termine

  • 19.10.2017 15:00 Seniorennachmittag
  • 22.10.2017 10:30 Erntedank-Gottesdienst mit anschl. Eintopfessen und Umtrunk
  • 30.10.2017 00:00 Mehrtagesausflug Feuerwehr, bis zum 01.11.2017
  • 31.10.2017 00:00 Reformationstag
  • 01.11.2017 10:00 Eucharistiefeier an Allerheiligen mit Gräbersegnung
  • 01.11.2017 14:00 Gräbersegnung
  • 10.11.2017 18:00 Der Martinsumzug, begleitet durch den ev. Posaunenchor
Zum Seitenanfang