Menu

Bauernverein Spiesheim

bauernLogo

Bereits Anfang der 30-iger Jahre des 20. Jahrhunderts wurde unter dem Vorsitz von Wilhelm Hessinger ein Spiesheimer Bauernverein gegründet. Von 1938 bis in den 2.Weltkrieg hineinführte Willi Mayerhöfer dieses Amt weiter. Nach 1945 ließ zunächst eine Neugründung auf sich warten.

Im Vorfeld der Ackerflurbereinigung wurde dann 1964 unter dem Vorsitz von Alfred Erbes der Bauernverein reaktiviert. Dem damaligen Vorstand gehörten weiterhin die Herren Jakob Dexheimer, Otto Kayser, Adalbert Jung, Edmund Keller und Karl Schmitt an. In der Folgezeit entwickelte sich ein reges Vereinsleben mit vielen Weiterbildungsveranstaltungen und Lehrfahrten.

Nach dem Tode von Alfred Erbes 1980 wurde Karl Schmitt dessen Nachfolger und nach dessen Tod übernahm Richard Walter Martin in der Zeit von 1993 bis 1997 den Vorsitz, ihm folgte Heribert Erbes. Seit 2013 steht Fred Gasse dem Bauernverein vor. Die weiteren heutigen Vorstandsmitglieder sind Wolfgang Becker (Beisitzer), Egon Berberich (stellvertr. Vors. und Schriftführer), Walter Dexheimer (beratendes Mitglied), Andreas Jung (Beisitzer), Frank Kayser (Rechner), Armin Meitzler (Beisitzer), Florian Schmitt (Beisitzer).

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft ist auch am Spiesheimer Bauernverein nicht spurlos vorüber gegangen. Heute zählt der Bauernverein noch 42 Mitglieder. Neben eigenen Aktivitäten werden zahlreiche Angebote übergeordneter Verbände wahrgenommen.

Die Spiesheimer Gemarkung umfasst 731 ha. Sie gliedert sich wie folgt auf:
· 412 ha Ackerland
· 208 ha Weinberge
·   70 ha Straßen und Wege
·   22 ha Hof- und Gebäudeflächen
·   19 ha Grünflächen und Wald

Nach Abschluss der Bodenordnung (Flurbereinigung) 1999 stehen insgesamt über 30 km befestigte Wege zur Verfügung. Sie werden von der Bevölkerung auch als Spazier- und Radfahrwege dankbar angenommen. Weiterhin entstanden im Rahmen der Bodenordnung 10 Regenrückhaltebecken.
A Turm small Darüber hinaus wurden 660 Bäume und ca. 9.400 Sträucher gepflanzt.

Unter aktiver Mitarbeit des Spiesheimer Bauernvereins hat die Ortsgemeinde Spiesheim mit der Errichtung des Weinbergturmes im Jahre 1998 ein besonderes Wahrzeichen geschaffen. Dieser Turm wird von vielen Menschen aus nah und fern gerne aufgesucht, gewährt er doch einen herrlichen Blick in das rheinhessische Hügelland und die angrenzenden Gebirgszüge. Bei schönem Wetter lässt es sich am Turm auch sehr gut verweilen. Das "Gebabbel am Turm" am letzten Juliwochenende im Jahr bringt viele Menschen näher zusammen.

Heribert Erbes (Vorsitzender)
August 2009

Bauernverein

Zum Seitenanfang