Menu

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
Weihnachten steht vor der Tür und Sie alle freuen sich jetzt wohl auf die ruhige Zeit zwischen den Jahren und die Feier im Familien- oder Freundeskreis. Weihnachten ist ein Fest, das hier von allen Menschen begangen wird, ganz gleich, wo sie herkommen, ganz gleich, ob sie einer oder welcher Religion sie anhängen. Denn Weihnachten hat als Fest der Besinnlichkeit und des Schenkens, als Fest der Zuwendung zu anderen eine starke, eine über Jahrhunderte unverminderte Ausstrahlung.

Am Heiligen Abend haben wir Zeit für uns, wir haben Zeit für die wahren Werte des Lebens. Die Zeit steht quasi still. Keine großen Entscheidungen in Politik oder Wirtschaft werden gefällt, keine großen Events sind irgendwo angesetzt. Wir können in aller Ruhe mit unseren Nächsten feiern. Wir können das vergangene Jahr Revue passieren lassen und uns fragen, wo wir stehen, in unserem privaten wie auch im politischen Leben.
Bilanzen haben stets zwei Posten, sie haben Positives wie Negatives zu vermelden. Das gilt für die Politik, und das wird auch für Sie gelten, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wenn Sie Ihre persönliche Summe des vergangenen Jahres ziehen oder sich die Ereignisse der letzten Monate nochmals vor Augen führen.
Wir sind das ganze Jahr über beschäftigt. Jeden Tag müssen wir uns neuen Situationen und Anforderungen stellen – und dies geschieht meist unter Zeitdruck.
Man kann sich daher immer wieder die Frage stellen: War es sinnvoll, was ich getan habe, und wie wird sich mein Tun auf die Zukunft auswirken?
Aber nicht nur das persönliche Tun entscheidet über die Zukunft, auch das Tun und Wirken unserer Gemeinschaft prägt, was vor uns liegt. Und genau diese Gemeinschaft ist das, was unsere Gemeinde so stark macht, wofür wir über die Grenzen Spiesheims so viel Lob erfahren. Und das, liebe Bürgerinnnen und Bürger, ist einzig und allein Ihr Verdienst. In meiner nun mehr als 15-jährigen Amtszeit als Ortsbürgermeister habe ich an vielen Stellen, oftmals auch unerwartet, diesen Gemeinsinn und dieses Miteinander verspüren dürfen. Und darauf bin ich sehr stolz.
Dies hat sich auch wieder besonders bei den im Mai stattgefundenen Kommunalwahlen gezeigt. Viele neue, junge Gesichter haben sich engagiert und für einen Sitz im Gemeinderat kandidiert, auch um die Zukunft in Spiesheim mitzugestalten und unsere Gemeinde auf einem weiterhin guten Weg zu begleiten. Dafür bin ich allen von Herzen dankbar. Danken will ich aber auch den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern für ihre langjährige Arbeit zum Wohle unserer Gemeinde.
Wenn wir nun vorausblicken – in 2020 stehen große Aufgaben und Herausforderungen vor uns. Über allem stehen die Feierlichkeiten zu unserem 1250. Geburtstag.
20 Personen haben sich in einem Arbeitskreis seit fast zwei Jahren mit den Planungen für dieses besondere Jahr beschäftigt. Und ich kann sagen, wir haben Großartiges auf den Weg gebracht und viele abwechslungsreiche und spannende Events für Sie im Programm. Lassen Sie sich überraschen.
Natürlich können solche Veranstaltungen nicht ohne eine Vielzahl von Helferinnen und Helfern durchgeführt werden. Auch hier zähle ich auf Sie, hier zähle ich auf unsere Dorfgemeinschaft. Ein weiteres großes Thema ist die Erschließung unseres Neubaugebietes "An der Gänsweide". Hier wollen wir im nächsten Jahr mit den Erschließungsarbeiten beginnen. Zusammen mit dem Erschließungsträger sind wir auch da auf einem guten Weg.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, am Ende gilt es nun Dank zu sagen. Dank an alle, die sich im abgelaufenen Jahr für ihre Mitmenschen, aber auch für unsere Gemeinde eingesetzt haben.
Dank meinen beiden Beigeordneten, den Mitgliedern im Gemeinderat, den Mitgliedern in den Ausschüssen, Dank den Vereinsvorsitzenden, den Sprechern von Gruppen und Institutionen, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, meinen Mitarbeiterinnen im Kindergarten, meinen Gemeindebediensteten und besonderen Dank Ihnen allen, liebe Spiesheimerinnen und Spiesheimer, dass Sie sich einsetzen für Ihr eigenes Tun, aber besonders auch für Ihre Mitmenschen.
Ich wünsche Ihnen allen, auch im Namen meiner Familie, meiner Beigeordneten und der Mitglieder des Ortsgemeinderates, ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Ihr Hans Philipp Schmitt
Ortsbürgermeister

 

 

Zum Seitenanfang