Menu

Ich frage mich ernsthaft, auf welch geistigem Niveau sich Teile unserer Gesellschaft bewegen, wenn man fremdes Eigentum beschädigt, beschmiert oder mit Müll verunreinigt.

Wieder einmal haben Unbekannte, ich würde gerne andere Bezeichnungen für diese Art Menschen benutzen, am Spiesheimer Weinbergsturm ihre unsäglichen Spuren hinterlassen. Turm und Sitzgarnituren wurden mit Farbe beschmiert, unzählige Zigarettenkippen der seltenen Marke „Perl Junior“ achtlos auf dem Gelände rund um den Turm verstreut (vielleicht führt die Zigarettenmarke zu den Tätern).
Anzeigen gegen Unbekannt zu erstatten bringt leider, was die Vergangenheit gezeigt hat, keinen Erfolg. Auf frischer Tat lässt sich auch niemand erwischen. Helfen Sie mir, helfen Sie der Ortsgemeinde, wenn Sie etwas beobachtet haben, teilen Sie mir dies bitte mit.
Leider sind uns keine anderen Möglichkeiten gegeben, doch: Man könnte das Gelände rund um den Weinbergsturm einzäunen. Aber genau das wäre die Kapitulation vor solchen Schmierfinken und Umweltsündern. Nein, sicherlich wird dies nicht geschehen. Wir setzen immer noch auf den Anstand und die Vernunft in unserer Gesellschaft. Beobachtungen von Spaziergängern, Landwirten und Winzern, die ihren Job machen, können uns hier vielleicht weiterhelfen.
Ich bin es leid, immer nur Verbote und Hinweise auf Fehlverhalten im Nachrichtenblatt zu veröffentlichen, aber ungesühnt sollen und dürfen diese Vorfälle nicht bleiben und die Bevölkerung muss über diese Übergriffe informiert werden.
Deshalb nochmals meine Bitte um Ihre Mithilfe bei der Aufklärung solcher Vorfälle.
Ich danke Ihnen.

Hans Philipp Schmitt, Ortsbürgermeister

 

Zum Seitenanfang