Menu

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger.

In Zeiten der Corona-Krise werden z.Zt. Überlegungen angestellt, wie bei möglichen Trauerfeiern für Verstorbene Mitbürgerinnen/Mitbürger verfahren werden soll. Sowohl das evangelische Dekanat als auch der Gemeinde- und Städtebund haben entsprechendes kommuniziert, dem sich auch die Ortsgemeinde uneingeschränkt anschließen wird.

"Beerdigungen finden im kleinsten Kreise statt. Ein öffentliches Gedenken wird nach dem Ende der unser aller Alltag betreffenden Einschränkungen in Form eines besonderen Gottesdienstes auf dem Friedhof stattfinden. Die Gemeindemitglieder werden also ausdrücklich aufgefordert, Beerdigungen nicht zu besuchen, sofern sie nicht zum allerengsten Kreis zählen. Alle, die sich von einem Verstorbenen verabschieden möchten, bekommen die Gelegenheit dazu zu späterer Zeit. Die Menschen werden aufgerufen, sich unbedingt an diese Regelung zu halten."

Für die Ortsgemeinde heißt dies, dass der Zugang zur gemeindlichen Trauerhalle auf den engsten Familienkreis beschränkt wird. Eventuell ist darüber hinaus für eine veränderte Bestuhlung in der Halle zu sorgen, die die notwendigen Abstände gewährleistet.

Spiesheim, 21. März 2020

Der Ortsbürgermeister
Hans Philipp Schmitt

 

 

Zum Seitenanfang