Menu

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Weihnachten und die Zeit zwischen den Feiertagen bringen uns allen ein paar Tage Besinnlichkeit, Erholung, Innehalten, ein paar Tage stressfreies Dasein. Alles ruht, Geschäfte, Politik, Straßenverkehr und weitere sonst im Jahr durchlebte Aufgeregtheiten. Wir haben Zeit, mit unseren Angehörigen oder Freunden unser schönstes, ältestes Fest zu begehen; wir haben Zeit, uns wieder auf uns selbst zu besinnen, auf das, was wichtig ist im Leben. Und, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nehmen Sie sich die Zeit. Denn ehe man sich versieht, liegt das Weihnachtsfest wieder hinter uns und der normale Wahnsinn hat wieder Einzug gehalten.
Die jetzt laufende Adventszeit bietet uns jedes Jahr die Gelegenheit, nach ereignisreichen Monaten zurückzuschauen, um über das Geleistete in diesem Jahr nachzudenken. Dabei geht es in erster Linie um unser eigenes Tun, aber auch darum, die Dinge zu würdigen und in einen besonderen Fokus zu stellen, die andere für uns und die Allgemeinheit geleistet haben.
In meinen letztjährigen Weihnachtsgrüßen habe ich einige Vorhaben angesprochen, die im Laufe dieses Jahres umgesetzt bzw. abgeschlossen werden sollen. Heute kann ich mit Stolz auf den Abschluss aller dieser Maßnahmen zurückblicken, sei es die Fertigstellung unseres Sängerhallenanbaues mit neuem Rathaus, Sitzungssaal bzw. Mehrgenerationenraum oder neuer Küche. Der historische Ortsrundgang mit 33 Sehenswürdigkeiten wurde vollendet und feierlich eingeweiht oder die Anbringung der beiden Skulpturen an den Ortseingängen sowie die Freifläche vor der ehemaligen Raiffeisenhalle.
Durch das EWR wurde die Breitbandversorgung in Spiesheim abgeschlossen, hier gilt unser Dank auch der Verwaltung in Wörrstadt. Und zum Jahresende wurde in einem Aufstellungsbeschluss das neue Baugebiet "An der Gänsweide" beschlossen.
Zu all diesen Maßnahmen lief aber zeitgleich und von vielen zum Teil auch unbemerkt die tägliche und wöchentliche Arbeit innerhalb der Gemeinde weiter.
Viele freiwillige, fleißige Hände haben dabei geholfen, die anstehenden Arbeiten und Veranstaltungen innerhalb unserer Gemeinde am Leben zu erhalten und mit ihrem unermüdlichen Einsatz dafür gesorgt, das die Lebensqualität von Spiesheim auch im letzten Jahr nicht gelitten hat.
Hier gilt mein besonderer Dank den Mitarbeiterinnen in der Kindertagesstätte, den Gemeindearbeitern (Bauhof, Sängerhalle Sportplatz), den Seniorenbetreuern und nicht zuletzt den "Zappewichteln".
Ein besonderer Dank aber auch allen, die im Hintergrund in unserer Gemeinde tätig sind, die durch ihre Präsenz "das Rad am Laufen halten". Jedoch viele einzelne Namen zu nennen, hieße, eventuell jemanden zu vergessen.
Deshalb mein Dank an alle, und alle sollen sich auch angesprochen fühlen. In meinen Dank möchte ich aber auch die Mitglieder des Ortsgemeinderates und der Ausschüsse mit einbeziehen und natürlich auch der Dank an meine beiden Beigeordneten. Eine Gemeinde kann nur funktionieren, wenn sich die Verantwortlichen im kommunalpolitischen Bereich mit den anstehenden Themen befassen und kluge Entscheidungen treffen. Dies, so denke ich, ist uns auch im abgelaufenen Jahr gelungen.
Mein Dank geht aber auch an die vielen Vereine mit ihren Vorsitzenden oder Sprechern, die den Einwohnern von Spiesheim vielfältige Möglichkeiten bieten, auch private Bedürfnisse, abseits der täglichen Arbeit, zu befriedigen. Uns allen geht es in erster Linie um das menschliche und helfende Miteinander, um Freude und Frieden in unserer oft zerstrittenen und interessenorientierten Welt – im Großen wie im Kleinen.
Zeit finden, Geduld zum Zuhören haben, das ist der eigentliche Mangel in unserer auf Effizienz getrimmten Hightechwelt. Das sind zwischenzeitlich Kostbarkeiten geworden, die wirklich rar sind. Materielles haben wir doch alle genug, daran mangelt es hierzulande beileibe nicht.
Ich wünsche mir, dass wir mit dieser Sicht der Dinge das diesjährige Weihnachtsfest in unseren Blick nehmen und Freude bereiten, in dreifacher Hinsicht: in der Erwartung, als Erlebnis und in der Erinnerung. So bleibt mir zum Schluss nur noch, Ihnen allen, auch im Namen meiner beiden Beigeordneten sowie der Mitglieder des Ortsgemeinderates und der Ausschüsse, aber auch ganz persönlich und im Namen meiner Familie, ein gesegnetes Weihnachtsfest zu wünschen, verbunden mit allen guten Wünschen für das neue Jahr.
Ihr Hans Philipp Schmitt
Ortsbürgermeister

 

Nächste Termine

  • 23.06.2018 16:00 Weinduett der Weingüter Dexheimer/Schmitt
  • 28.06.2018 15:00 Seniorennachmittag
  • 01.07.2018 09:00 Morgenandacht
  • 06.07.2018 18:00 Spiesheimer Kerb, bis zum 09.07.2018
  • 08.07.2018 10:30 Ökumenischer Kerbe-Gottesdienst anlässlich Spiesheimer Kerb
  • 14.07.2018 Tagesausflug Freiwillige Feuerwehr
  • 14.07.2018 19:00 Nachkerb mit der Dorfjugend
Zum Seitenanfang